Downloads

Weitere Websites

Klinische Studien

Klinische Studien

Klinische Studien werden durchgeführt, um die Wirksamkeit und Verträglichkeit von medizinischen Interventionen (vor allem von Medikamenten, Medizinprodukten, aber auch von chirurgischen Behandlungstechniken oder psychologischen Therapieformen) zu testen und mit den Ergebnissen die Grundlage für eine evidenzbasierte Behandlung zu liefern. 

clinical trials

EMA

EMA

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA, englisch European Medicines Agency; ehemals EMEA, European Agency for the Evaluation of Medicinal Products) ist eine Agentur der Europäischen Union mit Sitz in London, die für die Beurteilung und Überwachung von Arzneimitteln zuständig ist.

EMA

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist eine selbständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Oberstes Ziel aller Maßnahmen ist die Erhöhung der Arzneimittel- und damit der Patientensicherheit. Auf diese Weise leistet das BfArM einen wichtigen Beitrag zur Abwehr von Gesundheitsgefahren für die Bürgerinnen und Bürger.

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Paul-Ehrlich-Institut

Paul-Ehrlich-Institut

Das Paul-Ehrlich-Institut ist zuständig für die Zulassung und staatliche Chargenfreigabe von biomedizinischen Arzneimitteln (siehe deutsches Arzneimittelgesetz, Gesetz zur Errichtung eines Bundesamtes für Sera und Impfstoffe) und trägt wesentlich zur Sicherheit dieser Arzneimittel bei. Seit August 2004 (12. Novelle des Arzneimittelgesetzes) gehört auch die Genehmigung klinischer Studien der von ihm betreuten Arzneimitteln zu den Aufgaben des Instituts.

Paul-Ehrlich-Institut

Fachinfo-Service

Fachinfo-Service

Die Suche ermöglicht Ihnen das Auffinden von Fachinformationen anhand von:

  • Name der Fachinformation
  • Name des Pharmaunternehmens
  • Name eines Wirkstoffs
  • Datum seitdem neue oder geänderte Fachinformationen dem Dienst hinzugefügt wurden (Datumsangabe in der Form xx.yy.zzzz [auch einstellige Tages- und Monatsangaben bzw. zweistellige Jahresangaben möglich])

Fachinfo-Service

Rote Liste

Rote Liste

Die ROTE LISTE® – das sind über Jahrzehnte verlässliche, profunde Informationen rund um das Arzneimittel sowie ausgewählter Medizinprodukte in Deutschland.

Die ROTE LISTE® versteht sich als Arzneimittelverzeichnis für Deutschland. Die Einträge erfolgen durch die pharmazeutischen Unternehmen auf freiwilliger Basis. Daher ist der Umfang umfassend, aber nicht vollständig.

Rote Liste

Gelbe Liste

Gelbe Liste

Die Gelbe Liste Pharmindex ist ein Arzneimittelverzeichnis für Deutschland. Sie wird von der Medizinische Medien Informations GmbH MMI in Neu-Isenburg herausgegeben. Derzeit (Juni 2010) enthält die Buchausgabe über 30 000 Präparate mit allen wichtigen Informationen zu Anwendungsgebieten, Kontraindikationen, Wechselwirkungen, Nebenwirkungen, Dosierung, Packungsgrößen und Preisen.

Gelbe Liste

Links zu Patientenseiten

In dieser Rubrik werden Sie auf ausgewählte Patientenseiten geführt. Erhalten Sie einen Einblick, welche digitale Unterstützung für Patienten angeboten wird.

www.pfizer.de

www.hilfefuermich.de

www.ichbeimarzt.de

Die richtige Einnahme von Antibiotika

Expertenvideos

Wie sehen Sie die Zukunkt von meet?

Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz

meet steht für produktneutrale Fortbildungen

Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz

Wie sehen Sie die Zukunft von meet?

Dr. med. Peter Baron von Bilderling

Standards & Zukunft

Dr. Dr. med. Erwin Häringer

Expertenmeeting

Dr. med. Peter Baron von Bilderling

Wie sehen Sie die Zukunft von meet?

Dr. Dr. med. Erwin Häringer